Link verschicken   Drucken
 

Die Bedeutung des Freispiels für das Kind

Das Freispiel nimmt in unserer Einrichtung einen großen Zeitraum ein.
Jedes Kind hat den ganzen Tag im Kindergarten Möglichkeiten zum intensiven, selbst initiierten Spiel in

 

  • der Spielewiese   

  • der Villa Kunterbunt

  • dem Atelier

  • der Räuberhöhle

  • dem Garten

  • dem Käfernest

 

Im Freispiel sucht das  Kind Spielmaterial, Spielpartner sowie den Spielort selber aus, setzt sich selbst seine Ziele und Spielaufgaben und bestimmt von sich aus den Verlauf und die Dauer des Spiels.

 

Das Freispiel hat eine wichtige Bedeutung für die Entwicklung des Kindes;

 

  • Es hilft, das Kind zur Selbständigkeit und Entscheidungsfähigkeit zu führen und ermöglicht ihm,  Eigeninitiative zu entwickeln

  • Es bietet große Anreize, mit anderen Kindern zusammen zu spielen und fördert damit Kommunikation, Kooperation und Rücksichtnahme, also das Sozialverhalten

  • Durch die Bereitstellung der verschiedensten Materialien ist es dem Kind möglich, seine Kreativität und Phantasie zu entfalten, seine geistigen, seelischen und körperlichen Kräfte zu entdecken und zu stärken.

  • Kurz gefasst sehen wir im Freispiel eine dem Kind angemessene Spielform zur Entfaltung und Entwicklung seiner Persönlichkeit.

 

Diese Spielphase nimmt in unserem Kindergarten einen großen Teil des Morgens in Anspruch. Das Kind braucht eine gewisse Zeit zur Kontaktaufnahme, zum Einspielen, zum intensiven Spiel und zum Abschluss des Spielgeschehens. Danach folgt meistens eine Neuorientierung. Dies kann sich im Laufe eines Morgens mehrere Male wiederholen.

 

Voraussetzung für ein gutes Freispiel ist, dass sich das Kind im Kindergarten anerkannt und ernst genommen fühlt. Wichtig ist, dass dem Kind das Material bekannt ist und die gemeinsam erarbeiteten Regeln von ihm eingehalten werden.

 

Die Räume weisen eine gemütliche, ansprechende Atmosphäre auf, die das Kind zum spontanen Spiel auffordert und in der sich Kind und Erzieherin wohl fühlen.

 

Die Rolle der Mitarbeitenden im Freispiel:

 

Die Freispielführung erfordert vom ganzen Team großes Engagement, gute Beobachtungsgabe, Einfühlungsvermögen und ein hohes Maß an Flexibilität.
Wir sehen unsere Aufgabe darin, die Kinder zum intensiven Spiel zu führen.
Durch Beobachtung während des gesamten Freispiels ist es uns möglich, Situationen zu erkennen, Interessen und Fähigkeiten der Kinder wahrzunehmen und den Entwicklungsstand eines jeden  Kindes zu erfassen Nach Bedarf beteiligen wir uns aktiv am Spiel einzelner Kinder oder kleiner Gruppen als Mitspieler und Impulsgeber.
Ideen der Kinder zur Gestaltung oder Verbesserung des Alltags können erkannt und aufgriffen werden.